time (1)Created with Sketch.

MON – FRI: 8.00 – 19.00

Samstag nach Vereinbarung

T: +386 2 745 28 41

T: +41 49256 34 20
T: +43 660 597 03 44

info@pintaric-dental.com

Verlauf

Egal, ob Sie erst bei auftretenden Beschwerden zum Zahnarzt kommen oder lieber die Beschwerden präventiv vorbeugen wollen. Wir sind für Sie da!

Wenn es zur Gesundheit unserer Patienten kommt, machen wir keine Kompromisse. Deswegen haben wir unser Präventions- bzw. Prophylaxeprogramm so gestaltet, dass es alle wichtigen Massnahmen für eine effektive Vorbeugung und Verhütung von Krankheiten im Mund umfasst:

- Guided Biofilm Therapy mit instrumenteller Entfernung von supragingivalen Belägen und Konkrementen.
- Fluoridlack für eine durchschnittliche Kariesreduktion von rund 40%.
- Regelmässige Röntgenaufnahmen für eine frühe Karieserkennung.
- Parodontalstatus (systematische Erhebung des Zahnfleischzustandes)
- Individual-Prophylaxe 

Guided Biofilm Therapy

Bei der Individual-Prophylaxe klärt Ihr Zahnarzt oder die Prophylaxe-Fachkraft den Patienten über die Ursachen von Zahn- und Zahnfleischerkrankungen auf. Man erlernt die richtige Zahnpflegetechnik mit den passenden Hilfsmitteln (Zahnbürste, Zahnseide, Spezialbürsten, Zahnpasta, Fluoranwendung). Anschliessend werden die Zähne vom Zahnarzt oder einer Fachkraft nach dem „Guided Biofilm Therapy“ Vorgehen professionell gereinigt.

Eine Dentalhygiene- bzw. Prophylaxesitzung kann durch “Guided Biofilm Therapy” effektiv, substanzschonend, schmerzfrei, sicher, schnell und komfortabel durchgeführt werden. v

Grundlagen

Die verantwortliche Person für die Durchführung des Präventivprogramms ist unsere Prophylaxeassistentin Nastja Krajnc. Sie hat ihre Ausbildung zur Prophylaxeassistentin an der Medizinischen Fakultät in Graz mit Auszeichnung absolviert.

Der Umfang und Inhalt des Präventivprogramms ist durch David Pintaric, dr.med.dent., Spezialist für Parodontologie bestätigt. Das Präventivprogramm basiert auf seinen Erkenntnissen der Ausbildung an der Medizinischen Fakultät Ljubljana und Wien sowie der eigenen wissenschaftlichen Arbeit und klinischen Erfahrungen aus führenden Praxen in der Schweiz.

Durch eine entsprechende Eigenvorsorge sowie durch regelmässigen Zahnarztbesuch können die häufigsten Erkrankungen im Mund sowohl vermieden als auch das Fortschreiten entstandener Schäden verhindert werden.